Go to Top

Nebenkosten

Nebenkostenabrechnung: Rechte der Mieter im Überblick

Jedes Jahr aufs Neue rechnet der Vermieter die Nebenkosten falsch ab. Man findet unzulässige Nebenkosten, falsche Umlageschlüssel oder Rechenfehler. Manchmal ist auch die ganze Nebenkostenabrechnung einfach undurchsichtig und rechnerisch nicht nachvollziehbar. Doch was kann ein Mieter vom Vermieter bei der Nebenkostenabrechnung eigentlich verlangen? Welche Rechte hat ein Mieter bei der Nebenkostenabrechnung? Wie bei anderen Vermieterpflichten kann der Mieter auch bei der Erstellung der Nebenkostenabrechnung eine gewisse Sorgfalt und die Einhaltung …Artikel jetzt weiter lesen

Kosten für Erstellung der Nebenkostenabrechnung umlagefähig?

Die Erstellung der Nebenkostenabrechnung ist zeit- und arbeitsaufwändig. Als Vermieter bedient man sich daher gerne Firmen oder Hausverwaltungen, die einem diese Arbeit abnehmen. Doch wer trägt die Kosten? Da es die Pflicht des Vermieters ist die Nebenkostenabrechnung für den Mieter zu erstellen, muss es doch möglich sein, dass der Mieter die Kosten übernimmt? Ganz so leicht ist es leider nicht, denn schließlich ist die Abrechnung nicht nur zu Gunsten des …Artikel jetzt weiter lesen

Vorauszahlung mit Nebenkostenabrechnung erhöhen? Oder wann?

Nebenkostenabrechnung bekommen und nun sollen die monatlichen Nebenkostenzahlungen erhöht werden? Gerade dann, wenn sich über das Jahr erhebliche Nachzahlungsbeträge für die Nebenkosten ansammeln, wollen Vermieter sich schnellstmöglich für das kommende Abrechnungsjahr absichern und die Nebenkostenzahlungen erhöhen. So entgehen sie zu hohen Vorauszahlungen aus der eigenen Tasche und ersparen sich Streit mit dem Mieter um Nachzahlungsbeträge. Das Gesetz sieht so eine Anpassungsmöglichkeit auch ausdrücklich in § 560 BGB vor. Doch kann …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkostenabrechnung richtig lesen und verstehen – Eine Anleitung für Mieter

Die Nebenkostenabrechnung ist für die meisten Mieter ein Buch mit sieben Siegeln: Das muss aber nicht so sein. Lernen Sie, wie Sie als Mieter die Nebenkostenabrechnung richtig lesen und verstehen können. Es gibt nämlich gewisse Grundregeln und Muster nach denen die Nebenkostenabrechnung zu erstellen ist. Kennt man diese, kann man die Nebenkostenabrechnung schematisch durchprüfen: Verstehen Sie, was das Wort Abrechnungszeitraum, Abrechnungsfrist und Umlageschlüssel bedeutet? Wo diese Begriffe vorkommen und warum …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkostenabrechnung: Lohnsteuer für Hausmeister und Co. (umlegbar?)

In der Nebenkostenabrechnung werden regelmäßig die Kosten für den Hausmeister, den Gärtner, den Winterdienst oder die Hausreinigung angesetzt und auf den Mieter umgelegt. Doch was steckt hinter den Kosten? Ist dabei auch die Lohnsteuer in der Nebenkostenabrechnung enthalten? Je nachdem, ob die einzelnen Leistungen durch eine externe Firma oder Angestellte des Vermieters erbracht werden, kommt tatsächlich auch eine Umlage der Lohnsteuer in Betracht. Vorausgesetzt ist, dass die Umlage der Kosten …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkostenabrechnung: Müllgebühren – Was ist umlegbar und was nicht?

Das Müllgebühren Bestandteil der monatlichen Nebenkosten bei einer Mietwohnung sind, verwundert nicht, denn in jedem Haushalt wird mehr oder weniger Müll produziert. Kommt die jährliche Nebenkostenabrechnung ins Haus, ist die Überraschung bei manch einem Mieter allerdings doch sehr groß, da oft nicht klar ist, welche Beträge allein für diese Nebenkostenposition in einem Jahr zusammenkommen. Die Unterschiede in der Höhe der anfallenden Beträge sind dabei von Mietshaus zu Mietshaus ebenso unterschiedlich, …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkostenabrechnung bei Doppelhaushälfte – Ratgeber für Vermieter und Mieter

Wer denkt bei einer Doppelhaushälfte hat der Vermieter die Nebenkostenabrechnung in derselben Form zu erstellen, wie bei einem Mehrparteienhaus mit vielen Mietern, der irrt: Für Vermieter gibt es bei der Nebenkostenabrechnung über eine Doppelhaushälfte – ähnlich wie bei der Nebenkostenabrechnung über ein Einfamilienhaus – wesentliche Erleichterungen bei der Abrechnungsform. Vermieter und Mieter einer Doppelhaushälfte haben die Möglichkeit eine Direktabrechnung mit den Versorgern von Wasser, Gas und Strom zu vereinbaren. Zudem …Artikel jetzt weiter lesen

Umlagefähigkeit der Kosten zur Prüfung von technischen Anlagen (Nebenkosten)

Technische Anlagen müssen gewartet werden. Für den Mieter stellt sich die Frage, inwieweit Vermieter die mit der Wartung einhergehenden Kosten auf den Mieter umlegen und in der Nebenkostenabrechnung abrechnen können. Umlagefähigkeit nach Betriebskostenverordnung Die Betriebskostenverordnung erklärt teils ausdrücklich die Umlagefähigkeit solcher Wartungskosten. So sind die Betriebsbereitschafts- und Betriebssicherheitsprüfungen sowie die Einstellung der Heizungsanlage als Wartungskosten der Heizungsanlage ausdrücklich umlagefähige Nebenkosten (§ 2 Ziffer 4 a BetrKV). Gleiches gilt für: … …Artikel jetzt weiter lesen

Sind Wartungskosten für Gastherme umlegbare Nebenkosten? (Voraussetzungen & Grenzen)

Wartungskosten für Gasthermen einer zentralen Heizungsversorgungsanlage sind Betriebskosten, die der Vermieter vereinbarungsgemäß nach Maßgabe der § 2 I Nr. 4a, 4b Betriebskostenverordnung, § 7 II Heizkostenverordnung auf den Mieter umlegen darf. Der Bundesgerichtshof musste sich mit einem speziellen Fall beschäftigen. Der Vermieter hatte formularmäßig den Mieter verpflichtet, die anteiligen Kosten für die jährliche Wartung der Gastherme nach erfolgter Arbeit und Rechnungslegung zu bezahlen. Die Kostenumlage war in der Höhe nicht …Artikel jetzt weiter lesen

Frisch- und Schmutzwasserverbrauch einheitlich oder getrennt abrechnen?

Weit über 50% der Nebenkostenabrechnungen sollen falsch sein. Das heißt aber nicht, dass wirklich jede Abrechnung zu beanstanden ist. Vor allem sollten formalistische Ansätze nicht übertrieben werden. Eine solche Situation lag auch in dem Fall vor, in dem ein Mieter beanstandete, dass der Vermieter die Kosten für Frischwasser und Schmutzwasser in einer Summe zusammengefasst und einheitlich abgerechnet hatte. Der Mieter hatte die Vorstellung, der Vermieter müsse beide Kostenpositionen getrennt voneinander …Artikel jetzt weiter lesen