Muster: Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung


Der Mieter muss, – nachdem er die Nebenkostenabrechnung des Vermieters erhalten hat, – innerhalb von zwölf Monaten eventuelle Beanstandungen vorbringen (Widerspruchsfrist) und dem Vermieter mitteilen (§ 556 III 5 BGB).

Aus Beweisgründen sollte er immer schriftlich widersprechen. Zwar schreibt das Gesetz nicht vor, dass der Widerspruch gegen die  Nebenkostenabrechnung mit Gründen versehen sein muss. Dennoch ist es sinnvoll, dem Vermieter Anhaltspunkte zu liefern, warum die Nebenkostenabrechnung für fehlerhaft erachtet wird.

Zur Orientierung kann nachfolgendes Muster kostenlos verwendet werden. In der kostenfreien Vorlage werden unterschiedliche alternative Begründungen vorgegeben, die der Verwender je nach seiner individuellen Situation ausformulieren sollte.

Kostenloses Muster für Ihren Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung


Adresse Mieter

Anschrift Vermieter

Datum

Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung (Einschreiben mit Rückschein)

Sehr geehrter Vermieter,

ich beziehe mich auf Ihre Nebenkostenabrechnung für meine Wohnung (Ortsangabe), die ich am (Angabe Datum) erhalten habe. Ich erachte die Abrechnung aus folgenden Gründen für fehlerhaft.

1. Alternative:

Sie haben den vom Gesetz vorgegebenen Abrechnungszeitraum missachtet und die Zeit vom 1. Januar 2011 bis 31.3.2012 zur Grundlage Ihrer Nebenkostenabrechnung gemacht. Dies verstößt gegen die Vorschrift des § 556 Absatz 3 Satz 1 BGB. Danach ist die Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum von genau zwölf Monaten zu erstellen. Ich bitte, die Nebenkosten ordnungsgemäß abzurechnen.

2. Alternative:

Sie haben die vom Gesetz vorgegebene Abrechnungsfrist nicht eingehalten. Gemäß § 556 Absatz 3 Satz 2 BGB muss mir die Nebenkostenabrechnung spätestens zwölf Monate nach dem Ende des Abrechnungszeitraums vorliegen. Als Abrechnungszeitraum haben wir das Kalenderjahr vereinbart (alternativ je nach Vereinbarung im Mietvertrag: Zeitraum vom … bis …). Die mir übersandte Nebenkostenabrechnung ist damit verspätet erstellt worden. Da die Abrechnungsfrist zugleich eine Ausschlussfrist ist, ist Ihre Nachzahlungsforderung unbegründet.

3. Alternative:

Nach der Betriebskostenverordnung bin ich nur verpflichtet, die in der Verordnung bezeichneten Nebenkosten zu tragen. Ausweislich Ihrer Abrechnung haben Sie auch die Kosten für die Anschaffung und Installation mehrerer Feuerlöscher / die Kosten für die Beseitigung von Graffitis / Ihre Beiträge als Wohnungseigentümer zur Instandhaltungsrücklage der Wohnungseigentümergemeinschaft / das Honorar für den Verwalter Ihres Wohnungseigentums / die Kosten der Bewachung des Objekts durch die Wach- und Schließgesellschaft Fi.Schlafgut/ abgerechnet. Dies ist nicht erlaubt. Ich bitte die Abrechnung ordnungsgemäß vorzunehmen.

4. Alternative:

Gemäß § 259 BGB sind Sie verpflichtet, die Nebenkostenabrechnung so abzufassen, dass ich diese als juristischer und betriebswirtschaftlicher Laie nachvollziehen und überprüfen kann.

  • Alternativ:  Es fehlt jedoch eine geordnete Zusammenstellung mit einer zweckmäßigen und übersichtlichen Aufgliederung der einzelnen Posten. Die Einzelpositionen sind rechnerisch nicht nachvollziehbar. Sie haben offenbar auch verschiedene Positionen in einer Position zusammengefasst.
  • Alternativ:  Es fehlt die Mitteilung und Erläuterung des im Mietvertrag vereinbarten Umlegemaßstabes für (Angabe der Kostenart) (nach Wohnfläche/Personenzahl/cbm umbauter Raum) / Die Einzelbeträge kann ich mit den angegebenen Abrechnungsmaßstäben so nicht ermitteln / Ihre Abrechnungsposition „Dienstleistungen“ ist ohne weitere Erläuterungen nicht nachvollziehbar / Ihre Abrechnung enthält unzulässige Schätzungen (welche?) / Sie haben in der Abrechnung nicht zwischen den im Objekt befindlichen Wohn- und Gewerbeeinheiten unterschieden und auch die gewerblich bedingten Kosten erfasst.

5. Alternative:

Nach der Heizkostenverordnung müssen Sie mindestens die Hälfte der Heizkosten (siehe Vereinbarung im Mietvertrag) verbrauchsabhängig abrechnen. Ihre Abrechnung beruht ausschließlich auf der Wohnfläche meiner Wohnung / der Personenzahl meiner Familie. Dies ist nicht zulässig. Bitte erstellen Sie eine ordnungsgemäße Abrechnung.

Mit freundlichen Grüße

Ihr Mieter


Nutzen Sie unser Musterschreiben und / oder passen Sie unsere kostenlose Vorlage für den Widerspruch gegen die Nebenkostenabrechnung an Ihre Belange an.

Tipp: Checkliste die Sie für die Überprüfung Ihrer Nebenkostenabrechnung



Bewertung abgeben: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 27 Bewertungen mit 4,74 von 5 Sternen. Loading ... Loading ...
Was gelernt? Empfehlen Sie uns weiter:

Telefonberatung: Fragen Sie jetzt einen Anwalt