Go to Top

Nebenkostenabrechnung prüfen

Wir prüfen Ihre Nebenkostenabrechnung nach Ihrer Beauftragung zum Festpreis – rechtssicher und mit ganz konkreten Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen. Viele Mieter haben hier bereits ihre Nebenkostenabrechnung prüfen lassen und konnten mit unserer Hilfe die Zahlung ungerechtfertigter Nachzahlungen vermeiden. Durch unsere Empfehlungen konnten die Mieter rechtssicher gegenüber ihrem Vermieter auftreten.

Tipp: Muster-Nebenkostenprüfung ansehen.

Standard-Prüfung: 79,00 Euro

  1. Umlagefähigkeit der einzelnen Nebenkosten
  2. Korrektheit der Beträge
  3. Richtigkeit der Umlageschlüssel
  4. Umfangreicher und verständlicher Bericht zur Abrechnung
  5. Prüfung aller formellen Anforderungen des Gesetzgebers

>> Standard-Prüfung buchen <<

Premium-Prüfung: 119,00 Euro

  1. Umlagefähigkeit der einzelnen Nebenkosten
  2. Korrektheit der Beträge
  3. Richtigkeit der Umlageschlüssel
  4. Umfangreicher und verständlicher Bericht zur Abrechnung
  5. Prüfung aller formellen Anforderungen des Gesetzgebers
  6. Ein umfassendes Schreiben an den Vermieter (1 bis 2 A4-Seiten)
  7. Tipps für das weitere Vorgehen

>> Premium-Prüfung buchen <<

Wir prüfen auch Hausgeld- und Gewerbeabrechnungen (mehr Infos dazu).

Jetzt die Nebenkostenprüfung in Auftrag geben

Anrede

Ihr Name, Vorname

Straße + Hausnummer

PLZ + Ort

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Telefonnummer

Art der Prüfung

E-Mail oder Post

Zahlungsweise

Ja, ich habe die AGB gelesen AGB gelesen (Link)?
Ich verlange ausdrücklich, dass Sie vor Ende der Widerrufsfrist mit der Prüfung beginnen. Mir ist bekannt, dass ich bei vollständiger Vertragserfüllung durch Sie mein Widerrufrecht verliere.

Ihr Vertragspartner: Rechtsanwältin Vanessa Götz, Geyersdorferstraße 8, 09456 Annaberg-Buchholz

Ihre Vorteile

  • 50 Prozent der Abrechnungen in Deutschland sind fehlerhaft
  • Bei vielen Prüfungen stellt sich heraus, dass kein Zahlungsanspruch des Vermieters besteht
  • Ihre Nachzahlung kann komplett entfallen oder deutlich geringer ausfallen
  • Holen Sie sich ggf. zu viel gezahlte Nebenkosten aus den vergangenen drei Jahren zurück
  • Hier prüfen qualifizierte Anwälte die Nebenkostenabrechnungen
  • Wir versprechen: Die Prüfung dauert nur sieben Werktage (+Postlaufzeit)
  • Niedrige und einmalige Kosten, keine Jahresgebühr, kein Abo, keine versteckte Kosten
  • Einfachste Abwicklung: Prüfung buchen, Unterlagen per Post oder E-Mail an uns schicken, schriftliches und verständliches Ergebnis per Post oder E-Mail bekommen

Benötigte Unterlagen

  • Zur Prüfung benötigen wir Ihre aktuelle Betriebskostenabrechnung,
  • Ihren Mietvertrag,
  • und gerne auch einen Hinweis, an welcher Stelle Sie besonderen Prüfungsbedarf sehen.
  • Sollten Sie bereits Abrechnungsbelege von Ihrem Vermieter vorliegen haben, senden Sie uns diese bitte ebenso zu.

Ablauf der Prüfung

  1. Buchen Sie unten das Prüfungspaket Ihrer Wahl
  2. Sie erhalten sofort eine E-Mail mit allen Bestell-, Ablauf-, und Zahlungsinformationen
  3. Bezahlen Sie bequem per Vorkasse* (Die Zahlung per Überweisung oder per Paypal ist möglich)“
  4. Senden Sie uns Ihre Nebenkostenabrechnung per Post oder E-Mail zu
  5. Nach spätestens 7 Werktagen Prüfzeit + Postlaufzeiten erhalten Sie den Prüfungsbericht per Post oder E-Mail
  6. Nutzen Sie unseren Prüfungsbericht, unsere Tipps und Vorschläge um verbindlich gegenüber Ihrem Vermieter Stellung zu beziehen

*Grundsätzlich können wir erst nach Zahlungseingang mit der Prüfung beginnen.

Über die Anwälte

  • Die Rechtsanwältinnen Vanessa Götz und Carla Fuchs verfügen über umfassende Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Mietrecht.
  • Zahlreiche Mieter wurden bereits von Frau Götz und Frau Fuchs gerichtlich und außergerichtlich vertreten – in vielen Fällen in Nebenkosten-Angelegenheiten.

Häufige Fragen zum unserem Angebot:

Warum sollte ich meine Nebenkostenabrechnung prüfen lassen?

Weil im Schnitt jede zweite Abrechnung Fehler enthält. Der Gesetzgeber und die Rechtsprechung stellen ganz konkrete Anforderungen an eine Nebenkostenabrechnung. Leider halten sich eine Vielzahl von Vermietern nicht an diese Vorgaben. Für Sie als Mieter hat das zur Folge, dass Sie möglicherweise keine Nachzahlung leisten müssen, den Nachzahlungsbetrag (erheblich) kürzen können, oder sogar zu viel gezahlte Nebenkosten aus den letzten drei Jahren zurückfordern können. Wir geben Ihnen die Informationen an die Hand, die Sie brauchen, um Ihrem Vermieter Fehler in der Abrechnung zu belegen. In der Premium-Prüfung erhalten Sie zudem individuelle Vorlagen und Vorschläge wie Sie jetzt reagieren sollten.

Wer prüft meine Nebenkostenabrechnung?

Die Nebenkostenabrechnungen werden von den Anwältinnen Vanessa Götz und Carla Fuchs geprüft. Mehr Informationen zu den beiden Anwälten finden Sie oben unter dem Tab „Über Die Anwälte“.

Welche Leistungen werden bei der Prüfung erbracht?

In Ihrer Betriebskostenabrechnung prüfen wir, ob die aufgeführten Positionen überhaupt umgelegt werden dürfen, die Richtigkeit der angewendeten Umlageschlüssel. Um den Umlageschlüssel (auch Verteilerschlüssel genannt) zu prüfen, brauchen wir zum Beispiel Ihren Mietvertrag. Wir rechnen nach, ob die Beträge in der Abrechnung korrekt sind.

Wenn Sie die Premium-Prüfung buchen, erhalten Sie zusätzlich konkrete Handlungsvorschläge für Ihr weiteres Vorgehen und ein individuelles Schreiben an Ihren Vermieter.

Was kostet die Prüfung?

  • Die Standard-Prüfung kostet 79,00 Euro inkl. gesetzlicher MwSt.
  • Die Premium-Prüfung kostet 119,00 Euro inkl. gesetzlicher MwSt.
  • Die Hausgeld-Prüfung kostet 129,00 Euro inkl. gesetzlicher MwSt.
  • Die Gewerbe-Prüfung kostet 189,00 Euro inkl. gesetzlicher MwSt.

Wir empfehlen Ihnen die Premium-Prüfung: Hier geben wir Ihnen konkrete Handlungsempfehlungen und liefern Ihnen ein umfassendes Schreiben, welches Sie Ihrem Vermieter als Antwort auf die Nebenkostenabrechnung zusenden können. In der Regel ist dieser Brief ein bis zwei Seiten lang.

Bezahlt meine Rechtsschutzversicherung die Prüfung?

Bei unserer angebotenen Dienstleistung handelt es sich um eine anwaltliche Beratung, zahlreiche Rechtsschutzversicherungen übernehmen die Beratungskosten.

Wir empfehlen vor Beauftragung eine sogenannte Deckungsanfrage an Ihre Rechtsschutzversicherung zu richten. Hier finden Sie eine Vorlage die Sie für eine entsprechende Deckungsanfrage nutzen können.

Sollte Ihre Rechtsschutzversicherung die Beratungskosten übernehmen, senden Sie uns bitte zusammen mit Ihren Abrechnungs-Unterlagen die Deckungszusage per Post zu. In diesem Fall rechnen wir direkt nach den gesetzlichen Bestimmungen mit Ihrer Rechtsschutzversicherung ab.

Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es?

Wir bieten Ihnen zwei unkomplizierte Zahlungsmöglichkeiten an:

    • Die Zahlung per Banküberweisung (Vorkasse).

Die Kontodaten erhalten Sie direkt nach der Bestellung per E-Mail. Wir beginnen mit der Prüfung, sobald das Geld auf unserem Konto eingegangen ist und wir Ihre Unterlagen erhalten haben.

    • Die Zahlung per Paypal (Vorkasse)

Bei der Zahlung über Paypal, begleichen Sie den Rechnungsbetrag unkompliziert per Vorkasse über Ihr Paypal-Konto.

Welche Unterlagen brauchen Sie?

Wir benötigen für die Prüfung Ihre aktuelle Nebenkostenabrechnung und Ihren Mietvertrag. Wenn Sie bereits Belegkopien von Ihrem Vermieter vorliegen haben, senden Sie uns diese bitte ebenfalls zu.[/apane] [apane title=“Wie kann ich Ihnen die Unterlagen zusenden?“]

Am einfachsten schicken Sie uns die Unterlagen per Post oder E-Mail. Unsere Anschrift erhalten Sie in der Buchungsbestätigung, unmittelbar nach der Bestellung per E-Mail.

Sie können uns die Unterlagen auch eingescannt per E-Mail zusenden. Die E-Mail Adresse erhalten Sie in der Buchungsbestätigung.

Wie lange dauert die Prüfung?

Wir benötigen für die Prüfung 7 Werktage. Bitte beachten Sie, das zu diesen 7 Tagen noch die Postlaufzeiten (zu uns und zu Ihnen) hinzukommen.[/apane] [apane title=“Was mache ich nach der Prüfung?“] Wenn wir Ihre Nebenkostenabrechnung geprüft haben, erhalten Sie einen Bericht zu den strittigen Positionen in der Abrechnung. Sie können sich nun an Ihren Vermieter wenden und um Korrektur der Abrechnung bitten. Es ist ebenso möglich, dass Sie die Nachzahlung nicht leisten müssen. Wir schreiben Ihnen in unserem Bericht, ob und wenn ja, welche Kostenpositionen Sie als Nachzahlung leisten müssen.

In der Premium-Prüfung erhalten Sie von uns zudem konkrete Vorschläge, wie Sie weiter vorgehen sollten. Außerdem liefern wir Ihnen hier ein fachliches Schreiben / einen Antwortbrief, mit denen Sie Ihren Vermieter konfrontieren können.

Gibt es bei der Hausgeld- und Gewerbeprüfung auch Standard und Premium?

Nein, bei der Prüfung von Hausgeldabrechnungen und bei der Prüfung von Gewerbeabrechnungen bieten wir nur eine Prüfungsvariante an. Die angebotenen Prüfungsarten entsprechen der „Premium-Prüfung“.

Was muss ich zur Zahlungs- und Widerrufsfrist wissen?

In aller Regel haben Sie 30 Tage für die Zahlung einer Nachforderung Zeit. Grundsätzlich haben Sie aber das Recht bis zu einem Jahr nach Zugang der Nebenkostenabrechnung Widerspruch einzulegen. Diese Widerspruchsfrist halten Sie sich auf jeden Fall offen, wenn Sie die Zahlung „unter Vorbehalt“ leisten. Vermerken Sie dazu „Unter Vorbehalt“ auf dem Überweisungsträger. So sind Sie nicht darauf angewiesen unsere Prüfung zum Tag X vorliegen zu haben.

Hausgeld- und Gewerbe-Prüfungen:

Wir prüfen auch Hausgeld- (Eigentumswohnung) und Gewerbeabrechnungen:

Hausgeldabrechnung: 129,00 Euro

  • Umlagefähigkeit der einzelnen Positionen
  • Korrektheit der Beträge
  • Richtigkeit der Umlageschlüssel
  • Umfangreicher und verständlicher Bericht zur Abrechnung
  • Prüfung aller formellen Anforderungen des Gesetzgebers
  • Ein umfassendes Schreiben an den Verwalter (1 bis 2 A4-Seiten)
  • Tipps für das weitere Vorgehen

>> Hausgeld-Prüfung buchen <<

  • Für die Prüfung der Hausgeldabrechnung benötigen wir eine Kopie der Abrechnung und eine Kopie der Teilungserklärung.

Gewerbeabrechnung: 189,00 Euro

  • Umlagefähigkeit der einzelnen Nebenkosten
  • Korrektheit der Beträge
  • Richtigkeit der Umlageschlüssel
  • Umfangreicher und verständlicher Bericht zur Abrechnung
  • Prüfung aller formellen Anforderungen des Gesetzgebers
  • Ein umfassendes Schreiben an den Vermieter (1 bis 2 A4-Seiten)
  • Tipps für das weitere Vorgehen

>> Gewerbe-Prüfung buchen <<

  • Gewerbeabrechnung prüfen wir bis zu einer Mietfläche von 300m².
Bewertung abgeben: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 435 Bewertungen mit 4,21 von 5 Sternen. Loading...
Was gelernt? Empfehlen Sie uns weiter: