Go to Top

Artikel auf Nebenkostenabrechnung.com

Nebenkosten höher als im Mietvertrag – Was tun als Mieter?

Mieter erleben nicht selten nach dem Einzug eine böse Überraschung, wenn die erste Nebenkostenabrechnung ins Haus flattert. Da zieht man in eine schöne 100 m² große Wohnung mit einer moderaten Kaltmiete zzgl. 100 Euro monatlichen Nebenkosten laut Mietvertrag und dann das: Der Vermieter verlangt eine Nachzahlung für Nebenkosten in Höhe von 1.500,00 Euro! Und nun? Kann man als Mieter eine so hohe Nachzahlung verweigern und darauf bestehen, dass man nicht mehr …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkosten bei WG: So sollten Hauptmieter vorgehen

Wer in einer WG lebt, weiß, dass es beim Thema Nebenkostenabrechnung immer wieder zu Streit zwischen den Bewohnern kommen kann: Zu hohe Nebenkostennachzahlungen, unterschiedliche Zimmergrößen und Nutzungszeiten der Wohnung wie z.B. bei Wochenendheimfahrern, führen oft   dazu, dass der ein oder andere WG- Bewohner sich ungerecht behandelt fühlt, wenn die Nebenkosten verteilt werden. Doch wie geht man als Hauptmieter am besten vor, um nicht auf den Nebenkosten sitzen zu bleiben? Gibt …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkostenabrechnung falsch zugunsten des Mieters – Was tun?

Die Nebenkostenabrechnung ist da und schon entdeckt man einen Fehler: Nebenkosten sind falsch berechnet, Vorauszahlungen nicht richtig addiert oder Kosten angesetzt, die nicht umlagefähig sind. Für Mieter lohnt sich deshalb eine Prüfung der Abrechnung, denn nicht selten wirken sich Fehler zugunsten des Mieters aus. So ergeben sich z.B. viel geringere Nebenkostennachzahlungen als vom Vermieter veranschlagt. In einigen Fällen wird aus der Nachzahlung sogar eine Rückzahlung. Wichtig ist es dann zu …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkosten: Vermieter setzt eigene Firma ein – zulässig? (z.B. Gärtner, Treppenhausreinigung)

Bei den Hausmeistertätigkeiten oder Gartenarbeiten legen Vermieter oft gerne selbst Hand an und rechnen das in den Nebenkosten mit ab. Aus rechtlicher Sicht spricht grundsätzlich nichts dagegen. Eigenleistungen des Vermieters sind in den meisten Fällen zu den umlagefähigen Nebenkosten zu zählen. Doch was ist, wenn der Vermieter in der Nebenkostenabrechnung die Gehaltskosten für seinen angestellten Hausmeister abrechnet, der bei ihm in der Firma arbeitet? Oder, wenn der Vermieter eine Reinigungsfirma …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkostenabrechnung: unterschiedliche Umlageschlüssel in einer Abrechnung?

Die Nebenkostenabrechnung ist für viele Mieter ein Rätsel. Kombinieren Vermieter dann auch noch unterschiedliche Umlageschlüssel in einer Abrechnung miteinander, kennt sich der Mieter kaum noch aus. Das muss aber nicht sein, denn Umlageschlüssel und Nebenkostenart sind nämlich oft zweckmäßig verknüpft: Das heißt, bei Nebenkosten mit Verbrauchserfassung, wird nach Verbrauch abgerechnet und dort wo keine Erfassung stattfindet, verteilen Vermieter die Kosten verbrauchsunabhängig z.B. nach Wohnungsgröße oder Personenzahl. Sind unterschiedliche Umlageschlüssel in …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkosten: unterschiedliche Verteilerschlüssel im Haus? (z.B. eine WE nach qm, eine WE nach Personen)

Wenn Mieter ihre Nebenkostenabrechnung mit dem Nachbarn vergleichen kann das manchmal zu Überraschungen führen. Es ist nämlich nicht selten, dass Mieter aus demselben Mietshaus unterschiedliche Abrechnungen erhalten: Sowohl verschiedene Nebenkosten als auch verschiedene Verteilerschlüssel verunsichern dann oft die Mieter darüber, ob die Nebenkosten richtig berechnet sind oder die Nebenkostenabrechnung falsch ist. Fakt ist: Rechtlich ist es grundsätzlich möglich, dass Vermieter unterschiedliche Verteilerschlüssel mit den Mietern vereinbaren und anwenden – auch …Artikel jetzt weiter lesen

12 Irrtümer zur Nebenkostenabrechnung

Mit der Nebenkostenabrechnung kennen Mieter und Vermieter sich bereits sehr gut aus – das meinen jedenfalls die meisten. Allerdings zeigt die Praxis, dass in kaum einem anderen Thema im Mietrecht so viele Irrtümer umhergeistern. Begriffe wie z.B. Abrechnungszeitraum, Abrechnungsfrist, Belegeinsicht und Verbrauchsabrechnung sind bei genauerer Nachfrage oft doch nicht so vertraut. Da verwundert es dann nicht, wenn die rechtliche Einschätzung bei den Pflichten der Erstellung einer Nebenkostenabrechnung und die Frage, …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkosten: Stundenlohn für Eigenleistung des Vermieters

Nur tatsächlich angefallene Nebenkosten dürfen Vermieter abrechnen: Dazu gehören auch Kosten für eine Eigenleistung des Vermieters. Mäht der Vermieter also z.B. den Rasen, schneidet die Hecke oder jätet Unkraut – darf er seinen Aufwand als Gartenarbeiten in der Nebenkostenabrechnung ansetzen. Das gilt genauso für Hausmeistertätigkeiten oder sonstige Arbeiten, die als Nebenkosten ansatzfähig sind und der Vermieter lieber selbst übernimmt. Es stellt sich nur die Frage, was er für seine Arbeitsleistung …Artikel jetzt weiter lesen

Nebenkosten nach Auszug angefallen – Muss der Mieter zahlen?

Der Auszug aus der Mietwohnung ist erledigt und man denkt schon kaum noch daran, wenn die letzte Nebenkostenabrechnung ins Haus flattert: Kosten für den Winterdienst, obwohl man bereits vor Wintereinbruch ausgezogen ist? Gärtnerarbeiten, obwohl der Sommer bei Auszug noch nicht in Sicht war? Und was ist mit den Heizölkosten, wenn man doch gar nicht geheizt hat? Mieter sind nicht zu Unrecht überrascht, wenn sie Nebenkosten für die alte Wohnung zahlen …Artikel jetzt weiter lesen

Was sind „öffentliche Lasten“ in der Nebenkostenabrechnung?

Bei der Nebenkostenabrechnung kommt es für die einzelnen Kostenpunkte immer darauf an, was in der Betriebskostenverordnung (BetrKV) geregelt ist. So ist es auch bei den öffentlichen Lasten. Dazu gibt es sogar eine ausdrückliche Reglung in der BetrKV: Nach § 2 Nr. 1 BetrKV sind Nebenkosten unter anderem „die laufenden öffentlichen Lasten des Grundstücks, hierzu gehört namentlich die Grundsteuer “. Doch was ist eigentlich mit den öffentlichen Lasten gemeint? Darf ich als …Artikel jetzt weiter lesen