Go to Top

Wann muss die Nebenkostenabrechnung erfolgen?

Wenn der Mieter Vorauszahlungen auf die Nebenkosten leistet, will er irgendwann wissen, wie sich der tatsächliche Kostenaufwand des Vermieters und sein Energieverbrauch letztlich gestaltet haben. Deshalb verpflichtet das Gesetz den Vermieter, innerhalb einer Frist von 12 Monaten die Nebenkostenabrechnung zu erstellen und dem Mieter vorzulegen. Dem Mieter steht im laufenden Mietverhältnis ein Zurückbehaltungsrecht zu, so dass er die monatlichen Vorauszahlungen für die laufenden Nebenkosten einbehalten darf, bis der Vermieter die Nebenkostenabrechnung vorlegt. Ist der Mieter aus der Wohnung ausgezogen, muss er den Abrechnungszeitraum abwarten. Erst dann braucht der Vermieter die Nebenkostenabrechnung zu erstellen.

2 Antworten auf "Wann muss die Nebenkostenabrechnung erfolgen?"

  • Martin
    26. Mai 2013 - 18:33 Antworten

    Hallo,
    vor einigen Tagen habe ich meine Nebenkostenabrechnung für den Zeitraum 2011 von dem neuen Vermieter erhalten. Der alte Vermiter ist wegen Insolvenz seit diesem Jahr nicht mehr aktiv. Die Nebenkostenabrechnung ist von dem Datum 25.1.2013 für das Jahr 2011 dotiert.
    Meine Frage ist jetzt, muss ich die Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2011 bezahlen ? Auch wenn der neue Vermieter das Haus seit 2013 übernommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.