Go to Top

Nebenkostenabrechnung in Raten zahlen – Recht auf Ratenzahlung?

Nebenkostenabrechnungen sind oft der reine Horror, und zwar nicht nur wegen der Fülle von Zahlen, Daten und Positionen. Vor allem ein nicht gerade seltener Nachzahlungsbetrag droht, die Haushaltskasse zu strapazieren. Dann überlegt mancher Mieter, ob es eine Möglichkeit gibt, die Nebenkostenabrechnung in Raten zahlen zu können.

Eines vorweg: Mieter haben kein Recht auf Ratenzahlung. Weder im Mietrecht, noch im Mietvertrag noch sonst nirgendwo im Gesetz findet sich irgendeine Regelung.

Vorgeschobene Beanstandungen beeinträchtigen Vertrauensverhältnis

Eine mögliche Regelung ist rein praktischer Natur. Grundsätzlich ist es so, dass Rechnungsbeträge binnen 30 Tagen nach Rechnungszugang fällig und zahlbar sind (siehe dazu: Zahlungsfristen). Mit Eingang des nächsten Gehalts lässt sich das Problem damit möglicherweise erledigen.

Ungeachtet dessen steht dem Mieter bei begründeten Zweifeln Inhalt der Nebenkostenabrechnung auch ein Einsichtsrecht in die Abrechnungsunterlagen des Vermieters zu. Erst nach Einsichtnahme und Klärung der Situation darf der Vermieter dann die Zahlung erwarten. Jeder Mieter sei aber darauf verwiesen, dass er diese Möglichkeit nicht missbräuchlich einsetzen sollte. Bei einer ordentlichen Nebenkostenabrechnung ist schnell offensichtlich, welches Ziel der Mieter verfolgt. Ein solches Verhalten schadet dem Vertrauensverhältnis zwischen Mieter und Vermieter. Besser ist es, mit offenen Karten zu spielen und eine Ratenzahlung zu vereinbaren.

Ratenzahlung ist Verhandlungssache

Sieht sich der Mieter also aus finanziellen Gründen schlicht außer Stande, den Nachzahlungsbetrag aus der Nebenkostenabrechnung in einer Summe kurzfristig zu zahlen, muss er den Vermieter oder Hausverwalter ansprechen.

Es sollte seine wirtschaftliche Situation kurz schildern und bitten, den Nachzahlungsbetrag in Raten zahlen zu dürfen. Wie viele Raten in welchen Beträgen gezahlt werden, ist reine Verhandlungssache.

Gegenseitige Interessenlage berücksichtigen

Dabei sollte der Mieter berücksichtigen, dass auch der Vermieter in der Situation ist, die Betriebskosten bezahlen zu müssen. Zum großen Teil ist der Vermieter bereits selbst in Vorlage getreten und hat naturgemäß ein großes Interesse daran, die von ihm verauslagten Beträge möglichst schnell vom Mieter erstattet zu bekommen. Soweit der Mieter Raten zahlt, zwingt er den Vermieter auch zu einem erhöhten bürokratischen Aufwand, da er jede Ratenzahlung kontrollieren und abrechnen muss.

Andererseits bringt es auch dem Vermieter nichts, wenn er Ratenzahlungen ablehnt und den Mieter mahnen und unter Umständen auf Zahlung verklagen muss. Der damit verbundene Aufwand steht regelmäßig nicht im Verhältnis zum Ertrag. Auch im Fall einer Klage verfügt der Mieter nicht über mehr Geld. Insoweit ist die Vereinbarung einer Ratenzahlung ein gegenseitiger Kompromiss aus Geben und Nehmen. Dies sollten Vermieter und Mieter wissen.

Soweit der Vermieter einer Ratenzahlung zustimmt, sollte sich der Mieter unbedingt daran halten. Dies gebietet nicht nur die Fairness. Kommt der Mieter in Zahlungsverzug, wird regelmäßig der gesamte Nachzahlungsrestbetrag in einer Summe fällig. Das Verständnis des Vermieters für die Situation des Mieters tendiert dann allmählich Richtung Null.

Angemessene Vorauszahlungen vermeiden Nachzahlungen

Hohe Nachzahlungsbeträge und die damit verbundenen Überraschungen und Belastungen lassen sich vermeiden, wenn Vermieter und Mieter die monatlich geforderten Nebenkostenvorauszahlungen entsprechend anpassen. Oft sind optimistische Einschätzungen, insbesondere hinsichtlich des zu erwartenden Energieverbrauchs, Ursache für hohe Nachzahlungsbeträge.

Zurückbehaltungsrecht prüfen

Eine Möglichkeit, einen Nachzahlungsbetrag abzuwehren, besteht auch darin, ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen. Ein solches kommt in Betracht, wenn der Vermieter die Belegeinsicht verweigert, die Nebenfachkostenrechnung verspätet zugegangen ist oder erhebliche formale Fehler erkennbar sind.

<img src="https://ssl-vg03.met.vgwort.de/na/f2dd55eb004941a2a3f7bc9f50f1fa2d" width="1" height="1" alt="">

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.